Kurzbericht: Der Landesparteitag der AfD in Waiblingen

AfD Waiblingen Rauch

+++ Polizei verhindert angemeldete Kundgebung +++ über 200 Menschen auf Gegenkundgebung +++ spontaner Blockadeversuch +++ Polizei filmt gesamte Kundgebung mit stationären Kameras +++ Eier auf die Rassisten +++ 300 Menschen auf Demonstration +++ Rauch im Antifablock +++ Spontandemo zum Bahnhof

Am 23. April hielt die AfD ihren Landesparteitag in Waiblingen ab.
Hiergegen versammelten sich ab 9 Uhr über 200 Menschen zu zwei Gegenkundgebungen, wobei der Zugang zu der dritten angemeldeten Kundgebung von der Polizei blockiert wurde. Einige AntifaschistInnen versuchten daraufhin spontan zum Parkplatz des Bürgerzentrums zu gelangen, wobei sie allerdings von der Polizei abgedrängt wurden.

Im Anschluss sammelten sich immer mehr Menschen zu einer Kundgebung vor WN Spontandemodem Bürgerzentrum, wobei die Zahl der TeilnehmerInnen mit der Zeit immer weiter Anwuchs. Während der Registrierung der Rassisten flogen auch noch einige Eier auf sie.

Nach mehreren Redebeiträgen startete eine Demonstration mit bis dahin ca. 300 TeilnehmerInnen durch die Innenstadt, wobei im Antifablock roter Rauch gezündet wurde. Zudem gab es Ansagen bezüglich des rassistischen Charakters der AfD und dem Verhalten der Stadt.

Wn DemoDiese hatte zuerst versucht den Landesparteitag zu verheimlichen, um anschließend mit einer konstanten Videoüberwachung, sowie der Totalblockade einer angemeldeten Kundgebung gegen die Proteste vorzugehen. Zudem waren entgegen einer festen Zusage der Polizei auch Hunde im Einsatz.
Insgesamt hat sich wieder einmal gezeigt, dass diesem Staat scheinbar jedes Mittel recht ist um Protest zu unterdrücken. Dass er dabei auch vor offensichtlichen Rechtsbrüchen nicht zurückschreckt hat der gestrige Tag wieder einmal bewiesen.

Trotzdem konnten bei der Kundgebung und der Demonstration der staatliche Rahmen immer wieder durchbrochen werden und der Protest seine eigenen Züge annehmen. Zudem wurde mit einer Spontandemonstration am Ende der Veranstaltung ein weiterer kämpferischer Ausdruck auf die Straße gebracht.

Daran gilt es anzuknüpfen und am 30.04. der AfD in Stuttgart die Party zu vermasseln!

Ein ausführlicherer Bericht erfolgt in Kürze.

24.04.2016 Antifaschistische Jugend Rems-Murr
ajrm.blogsport.eu

 

 

Kommentare sind geschlossen.